Was ist ein "small batch"?

Dandelion Small batch

Ein “small batch” ist die Bezugnahme auf eine Art von Kleinproduktion, bei der Waren in begrenzten Mengen hergestellt werden, häufig nach traditionellen oder handwerklichen Methoden.

 

Small batch bei Schokolade

cacao pods

Wieso ist die bezeichnung "small batch" in der Schokoladenproduktion so wichtig?

Als Analogie, stell dir vor, der gesamte Wein dieser Welt wird zusammengemischt. Unterschiedliche Regionen. Unterschiedliche Traubensorten. Und alles wird an wenige grosse Firmen zur Endverarbeitung gesandt, und durch einen industriellen Prozess standardisiert. Dieser Gedanke mag für viele eklig klingen. Bei der Schokolade ist dies heutzutage meist eine traurige Realität.

Ein Grossteil der Schokolade die wir essen wird von wenigen grossen Firmen hergestellt. Sogenannte Industrieschokolade. Um es an die Masse der Konsumenten zu verkaufen, ist Standardisierung wichtig. Die Schokolade muss immer den gleichen Geschmack garantieren. So mischen die Grosskonzerne Kakaobohnen aus der ganzen Welt zusammen, überrösten sie was sie etwas bitter macht (Bitterschokolade), fügen Vanille oder billiges Vanillin hinzu, vermischen es mit unspezifischem Kakaobutter, oder wenn es ganz billig sein muss auch mit anderen Fetten, Palmöl oder Emulgatoren.

Das Ziel von Konsistenz und effizienter, standardisierter Produktion wird erreicht. Wenn man den Gedanken weiterspinnt, dann bedeutet gleichbleibender Geschmack auch, dass immer weniger Kakaosorten angebaut werden. Dies führt zu Monokulturen soweit das Auge reicht. Seit der Mitte des letzten Jahrhunderts hat sich so der einst vielfältige Geschmack der Schokolade auf wenige, standardisierte Geschmacksnoten reduziert.

Bean to Bar Schokoladen-Bewegung

taucherliIn den letzten 20 Jahren ist eine rasch wachsende Bewegung von kleinen Handwerkern, Tüftlern und Künstlern entstanden, die der Kakaobohne und dessen Anbauern wieder einen würdigen Platz verschaffen möchten. Diese Bewegung kam ursprünglich aus den USA, als Leute wie John Nancy von Chocolate Alchemy ihre eigenen Maschinen erfanden, die es ihnen erlaubte, in der Küche oder Garage Schokolade selbst zu produzieren. Sie haben so die Schokoladenherstellung demokratisiert.

Plötzlich war die Schokoladenproduktion nicht mehr nur den Grossproduzenten mit einem kapitalintensiven Maschinenpark möglich, sondern wurde auch dem kleinen Handwerker oder Künstler zugänglich. Leute mit unterschiedlichstem Hintergrund begannen mit Kakao zu experimentieren, mit dem Ziel möglichst komplexe Geschmacksnoten der Kakaobohne in der fertigen Tafel hervorzuheben. Einen guten Artikel gibt es auf Englisch über Technologie in der Bean to Bar Schokoladenproduktion.

Wie bereits die Bewegungen rund um die handwerkliche Produktion von "Craft Beer" oder "Specialty Coffee" gezeigt haben, zeigt jetzt die "craft chocolate" Bewegung, dass die Diversität des Geschmacks von Kakao enorm ist.

Was die handwerklichen und experimentierfreudigen Personen erreicht haben kommt einer Schokoladen-Revolution sehr nahe. Der Geschmack der Schokolade hat sich verbessert, und es ist dem Kenner sogar möglich, das Ursprungsland oder die verwendete Kakaosorte herauszuschmecken.

chocolatetreeNach den USA sind andere Länder dieser Bewegung gefolgt, und wir haben Hersteller aus der ganzen Welt, von Grossbritannien über Spanien oder Litauen bis zu Russland und Vietnam gefunden. Zudem haben einige Kakaoproduktionsländer angefangen, den Kakao direkt vor Ort zu produzieren – bekannt davon sind vor allem Hersteller aus Peru, Brasilien, Venezuela, Vietnam, Mexiko oder Kolumbien. Sie tragen so ihre Kultur in die Welt, und schaffen damit eine Verlagerung der Wertschöpfungskette an das Ursprungsland. (Bild von ChocolateTree)

Möglichkeiten der Globalisierung für Schokoladenhersteller

Dies ermöglicht auch eine andere Interpretation von Globalisierung. Eine, in der nicht die grossen und mächtigen Produzenten alles beherrschen, sondern in der eine grosse Anzahl kleinster Firmen, Genossenschaften und Einzelkämpfer sich direkt vernetzen und so ohne viele Zwischenhändler (direct trade) die Wertschöpfung zugunsten der Kakaoanbauenden Ländern verbessern. Wir haben die Hoffnung, dass dies auch zu mehr Diversität der Kakaobohne, Geschmack und Herstellung der Schokolade, und mehr direkten Bezug und Verbindungen zu den Herkunftsländern der Kakaobohne führt.

Und dies ist auch was du auf unserer Webseite im Online Shop findest. Wir selektieren die Schokoladen Hersteller und Marken, die uns inspirieren. Hersteller, die sich trauen etwas anders zu machen, unabhängig bleiben und Respekt vor der Umwelt und Kakaobauern haben.

Probiere es aus!

Sei neugierig, probiere etwas aus von einem unserer Schokoladenhersteller*Innen, oder regelmässig im Schoggi Abo welches gefüllt mit Schokolade und Hintergrundgeschichten zu dir nach Hause geschickt wird.

small batch bean to bar